Kunstvorträge

Carl Spitzweg 1808-1885
trifft Wilhelm Busch 1832-1908

Leben und Werk vorgestellt von Veronika Kranich

Kunst & Kaffee & Kuchen

stuhl-veranstaltungen

Ort

:

Bürgersaal Oststeinbek

Datum

:

Sonntag, 22. April 2018

Kaffee & Kuchen ab

:

15:00Uhr

Vortragsbeginn

:

15:30 Uhr

Eintritt

:

15,00 Euro, inklusive alles

Buchen

:

Online nicht mehr buchbar

Kartenvorverkauf

:

Restkarten, falls vorhanden, ab: 09. April 2018
Toto-Lotto Vieregge | Einkaufspassage Oststeinbek
Öffnungszeiten: Mo.- Sa. 06:00-12:30 Uhr und 14:30-18:00 Uhr
Mittwoch + Samstag nachmittag geschlossen. Telefon: 040-712 86 11

Besondere Hinweise

:

Carl Spitzweg war ein deutscher Maler, dem im kulturellen Leben seines Jahrhunderts eine Außenseiterrolle zukam. Sein Malstil gehört der Spätromantik an. In kleinformatigen Bildern schildert er das biedermeierliche Kleinbürgertum seiner Zeit, kauzige Sonderlinge, deren Liebhabereien er humorvoll karikiert. Seine Spezialität sind witzige, manchmal auch ironische Pointenbilder, wie z.B. „Der arme Poet“, „Der Bücherwurm“ oder „Der Kaktusliebhaber“. In späteren Jahren seines Lebens gewinnt auch die Darstellung der Landschaft eine größere Bedeutung in der Malerei Spitzwegs, der, was weniger bekannt ist, sich hin und wieder auch als Dichter betätigte.

Wilhelm Busch, einer der bekanntesten humoristischen Dichter seiner Zeit, hat die Bilder Spitzwegs in vielen seiner Verse kongenial umgesetzt. So erklärt es sich, dass sich in dem Vortrag von Veronika Kranich die beiden Künstler begegnen und ergänzen. Busch hat - wie sein Partner im Geiste - zwar auch gemalt, doch er hat seine Bilder niemals ausgestellt.
Busch ist der bekanntere Poet, Spitzweg der bekanntere Maler.
Dieser Vortrag verspricht sicherlich ein humorvolles Ereignis zu werden.

Seite vor und zurück blättern

seitezurueck
Eine Seite vor blättern
Oststeinbeker Kulturring e.V.
Kontakt & Kommunikation
Öffnet die Website: www.agentur28.de im neuen Browserfenster