Veranstaltungen

Online nicht mehr buchbar

Haben Sie was mit Kunst am Hut?

Freitag,  12. Mai 2017, 20:00 Uhr

Satire & Blues in Dur & Moll

mit Charles Brauer, Abi Wallenstein
und Günther Brackmann
 

lesung-musik

Veranstaltung

:

Haben Sie was mit Kunst am Hut?

Ort

:

Bürgersaal Oststeinbek

Datum

:

Freitag, 12. Mai 2017

Uhrzeit

:

20:00 Uhr

Eintritt

:

15,00 Euro

Buchen

:

Online nicht mehr buchbar

Vorverkauf

:

ab 27. April 2017
Toto-Lotto Vieregge | Einkaufspassage Oststeinbek
Öffnungszeiten: Mo.- Sa. 06:00-12:30 Uhr und 14:30-18:00 Uhr
Mittwoch + Samstag nachmittag geschlossen. Telefon: 040-712 86 11

Besondere Hinweise

:

Keine

Dem Prototyp des bornierten deutsch-jüdischen Bourgeois der Zwanzigerjahre hat Kurt Tucholsky mit der Gestalt des Herrn Wendriner ein satirisches Denkmal gesetzt. Außerdem kommen weitere Heroen des deutschen Kabaretts zu Wort. Die „innere Führungskettenreaktion“ ist ein Klassiker von Wolfgang Neuss. Joachim Ringelnatz stellt einen typischen „Bücherfreund“ vor, Wilhelm Busch den „Maler Klecksel“. Robert Gernhardt erklärt, was Kunst ist. Dies und vieles mehr wird brillant und hintersinnig von Charles Brauer vorgetragen. Begleitet wird er von Abi Wallenstein (Gesang und Gitarre) und Günther Brackmann (Piano) mit amerikanischen Klassikern von Suzy Q bis Moonlight Serenade.

Charles Brauer, der schon als Elfjähriger in dem Nachkriegsdrama „Irgendwo in Berlin“ vor der Kamera stand, wurde einem breiten Publikum als Heinz Schölermann in der ersten deutschen Familienfernsehserie „Familie Schölermann“ bekannt. Er erreichte besondere Popularität als langjähriger Hamburger „Tatort“-Kommissar Peter Brockmöller an der Seite von Manfred Krug.

Abi Wallenstein wird als „Vater der Hamburger Blues-Szene“ bezeichnet. Er steht seit 1966 in den unterschiedlichsten Formationen und mit vielen bekannten Musikern auf der Bühne und erfreut das Publikum mit seinem Picking Style und der Slidegitarre des Delta Blues.

Günther Brackmann blickt auf vier Jahrzehnte Bühnenerfahrung zurück und arbeitete als Solo-Pianist mit vielen Größen des Jazz und Blues zusammen. Zwar hat er im Laufe der Jahre sein musikalisches Spektrum beträchtlich erweitert, doch es ist vor allem der Boogie-Woogie, dem er sich von Anfang an verbunden fühlt.

Seite vor und zurück blättern

Eine Seite zurück blättern
Eine Seite vor blättern
Oststeinbeker Kulturring e.V.
Kontakt & Kommunikation
Öffnet die Website: www.agentur28.de im neuen Browserfenster